Bewährte Technik sinnvoll umgesetzt

Annehmen, bevorraten, auflösen und dosiert abgeben

Wir bei Havelberger entwickeln und fertigen seit 1952 Annahmebunker, Zwischenspeicher und Dosiertechnik für die verschiedensten Schüttgüter.

Kompost und Erden; Holzbruch, Holzhackschnitzel oder Pellets; Reststoffe vieler Art; Ersatzbrennstoffe, Kunststoff- und Gummigranulate; Biomassen wie Silagen und Futter; Speisereste; getrocknete Schlämme und viele schütt- und rieselfähige Güter mehr für jeden Einsatzfall das passende Konzept, den richtigen Dosierer.

Bewährte Technik sinnvoll umgesetzt

Annahmedosierer für unterschiedlichste Schüttgüter

Der Havelberger Annahmedosierer ist ein großvolumiger Kratzkettenförderer mit einer Abfräsvorrichtung. Das Förderprinzip hat sich über Jahrzehnte bewährt und zeichnet sich insbesondere durch seine Zuverlässigkeit und Energieeffizienz aus.

Biomasse als Grundsubstanz für Kraftstoff, als Ausgangsmaterial für Holzpellets oder als Energieträger für Biomasse-Heizkraftwerke wird vor der Veredlung aufbereitet.

Für die Aufbereitung von Altholz zu wiederverkaufsfähigem Rohstoff, z.Bsp. für die Faserplattenindustrie oder Pellets Herstellung ist eine Sortierung nach Art und Größe des Materials erforderlich.

Der Annahmedosierer hat sich seit vielen Jahrzehnten zur Beschickung von Fütterungsanlagen für große Tierbestände bewährt.

Wenn aus Abfall wertvoller Brennstoff werden soll, werden verwertbare Abfälle zerkleinert, getrennt, sortiert und gegeben falls auch granuliert oder zu Pellets gepresst.

Bewährte Technik sinnvoll umgesetzt

Werde ein Teil unseren Teams

Unser Tätigkeitsfeld umfasst die Entwicklung und Fertigung von Annahme- und Dosiertechnik für die verschiedensten Schüttgüter sowie den Sonderfahrzeugbau. In den Sparten Landwirtschaft, Umwelttechnik und Energietechnik entwickeln und fertigen wir für regionale und internationale Kunden.

Repowering - Ersatz von Maschinen durch neue und leistungsfähigere

Repowering

Alles kommt in die Jahre, unterliegt dem Verschleiß, und muss irgendwann ersetzt werden. Aber dies ist auch eine Chance neue effizientere Systeme ins Anlagenkonzept zu intergieren um diesen zu Optimieren.